JavaScript-Interpretation von Johann S. Bach

Baroque.me

Bei diesem äußerst interessanten Projekt wurde das Prelude der Suiten für Violoncello (solo) von Johann Sebastian Bach in einer völlig neuartigen Form dargestellt. Dazu musste das Musikstück bis ins kleinste Detail analysiert, eine Bibliothek mit Audiostücken angelegt sowie eine Konzept zur visuellen Umsetzung gefunden werden. Der Entwickler dieses Projekts – Alexander Chen – ging dabei wie folgt vor: Er bestimmte eine Länge in Pixeln für die längste Linie. Davon ausgehend ergab sich durch Berechnung die Länge der jeweiligen Linien für hellere Töne. Umso kürze nun schlußendlich die Linien dargestellt werden, desto heller ist auch der Ton. Erstellt wurde das Projekt mittels JavaScript, eingebunden in eine HTML5-Bühne.

Das wirklich beeindruckende daran ist, dass sich die Musik selbst wieder in den richtigen Rhythmus bringt, wenn man einen der vier Punkte mit der Maus aus seiner vordefinierten Bahn gezogen hat.

Zur Website: www.baroque.me

Ein ähnliches Projekt ist www.mta.me. Als gestalterische Grundlage dienten die Linien-Netzpläne der New Yorker U-Bahn.

Kommentare sind deaktiviert.