The World’s Worst Website!

Manche Welten verändern sich so schnell und kontinuierlich, dass man meinen möchte, in wenigen Jahren hat sich so viel getan wie in ganzen Zeitaltern nicht.

So auch das Internet. Immer wieder mal stößt man auf Relikte aus der Jungsteinzeit des Webs – also Websites von der Mitte oder dem Ende der 1990′er, einer Zeit in der man im Web langsam sesshaft wurde und die ersten Hütten baute. Alles war knallig und blinkte. Und Links waren noch blau und unterstrichen.

Doch nicht alles, was alt scheint, ist es auch. Von der grundlegenden Architektur einer Webpräsenz abgesehen, gibt es auch gestalterisch mehr als genügend Fallen, in die man als unbedarfter Neuling unter den Webentwicklern treten kann. Seien es knallende Farben, fiese Kontraste, Laufschrift oder einfach Musik, die sich nicht abstellen lässt …

Alles das und vieles mehr haben erfahrene Webentwickler von www.angelfire.com auf The World’s Worst Website! eingebaut und veranschaulichen somit die gröbsten Fehler im Webdesign – und es ist anzunehmen, dass sie dabei sehr viel Spaß hatten.

Worlds Worst Website

The World’s Worst Website! (Achtung: Die Hintergrundmusik ist nicht abschaltbar.)

Kommentare sind deaktiviert.