Das Radio „Nur für Erwachsene“ im neuen Gewand

Seit Anfang November zeigt sich der Onlineauftritt des rrb-Radios radio eins im neuen Design. War das alte kleinteilig, verkästelt und ein wenig verwirrend, so sind die Elemente nun großflächig angelegt und in einem klaren Raster geordnet. Das Farbklima aus Grautönen, Orange und Grün unterstreicht das schlichte Aussehen und setzt gezielte Highlights.

Die Startseite ist in drei Abschnitte unterteilt, die durch eine intelligente Seitennavigation verbunden sind. Der Kopfteil mit den aktuellen Sendungen und großflächigen Bildern der Moderatoren sowie Informationen. Der Mittelpart mit Rubriken, Studiogästen und Tipps. In der Fußzeile befindet sich dann ein Login, Social Media und der Linkbaum. Aber auch die vertikale Hauptnavigation ist mitsamt der Subnavigation sehr gut gelöst. Und die Unterseiten harmonisieren sehr gut mit der Startseite.

Der ganze Auftritt ist dynamisch für zwei Auflösungen optimiert, bis 480 Pixel Breite (Smartphone) und ab 480 Pixel Breite (Tablett und Festrechner). Leider ist der gesamte Inhalt der Seite erst ab einer Breite von 1000 Pixel ohne seitliches Scrollen einsehbar. Schön wäre da eventuell noch eine Zwischenlösung gewesen.

Alles in allem ein sehr schöner Relaunch, der sehr viel Übersichtlichkeit schafft und sich an aktuellen Seh- und Nutzergewohnheiten orientiert. Einziges wirkliches Manko ist der unhübsche rbb-Abbinder, der über dem ganzen Webauftritt schwebt.

Zur Website: www.radioeins.de

Kommentare sind deaktiviert.